NRW
Wir  |  Presse  |  Service  |  Externer Link: Sie verlassen die Internetseite des Geologischen Dienstes NRW und gelangen zur Facebook-Seite des GD NRW. |  Externer Link: Sie verlassen die Internetseite des Geologischen Dienstes NRW und gelangen zur Instagram-Seite des GD NRW.
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz |  Suche Suche
Startseite > Service > Jobs > Stellenausschreibung: Fachbereichsleiter*in Ingenieurgeologie >

Inhalt

Stellenausschreibung

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet

eine Fachbereichsleiterin / einen Fachbereichsleiter (w/m/d)

für den Fachbereich 32 „Ingenieurgeologie“

(Entgeltgruppe 15 TV-L oder Besoldungsgruppe A15 LBesO NRW)

Der Geologische Dienst NRW – Landesbetrieb – ist die zentrale geowissenschaftliche Einrichtung des Landes Nordrhein-Westfalen im Geschäftsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie NRW. Er liefert das Know-how zum Untergrund von Nordrhein-Westfalen mit seiner spannenden Geologie und seinen vielfältigen Böden.

Kontakt

  • Hr. Doht, Ass. Jur.
  • Fon: +49 2151 897-361
  • Hr. Padniewski, Dipl.-Verww.
  • Fon: +49 2151 897-272

Aufgaben / Ihre neue Tätigkeit:

  • Sie leiten den Fachbereich 32 „Ingenieurgeologie“ mit seinen vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Die Leitung umfasst organisatorische und verwaltungstechnische Tätigkeiten einschließlich entsprechender Führungsaufgaben
  • Sie verantworten die Aufgabenwahrnehmung des Fachbereichs: Dazu gehören unter anderem die Beratung zu boden- und felsmechanischen Grundlagen, zur Standsicherheit von Locker- und Festgesteinsböschungen und natürlichen Hängen, zu Verkehrswegen und Leitungstrassen, zum Erd- und Grundbau, zu Kontrollmessungen von Setzungen, Verformungen und Bewegungen; die Prüfung vorgelegter Standsicherheitsnachweise; die Ergebnisbewertung und -darstellung von Feld- und Laboruntersuchungen sowie Tragfähigkeits- und Verformungsnachweise; die Beratung während der Bauausführung, Teilnahme an Besprechungsterminen, Kontrollen, Abnahmen, geotechnische Prüfungen
  • Sie unterstützen die Geschäftsleitung bei der strategischen Ausrichtung des Fachbereichs
  • Weiter übernehmen Sie die Aufgaben des GD NRW im Hinblick auf den „Braunkohleausstieg“, der Konversion des rheinischen Braunkohlenreviers sowie den Grubenwasserwiederanstieg im Ruhrrevier
  • Sie sind ferner tätig in der Umsetzung des Standortauswahlgesetzes (StandAG)
  • Die fachliche Weiterentwicklung des Informationsportals „Gefährdungspotenziale des Untergrundes – GDU“ ist ein weiteres Themenfeld ihrer Tätigkeit

Anforderungsprofil / Was Sie mitbringen müssen:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Dipl.-Univ. bzw. M.Sc.) im Bereich der Geowissenschaften oder des Bauingenieurwesens; nach Möglichkeit in der Vertiefung auf dem Gebiet der Ingenieurgeologie bzw. Geotechnik
  • Sie besitzen eine Fahrerlaubnis der Klasse B
  • Weiter können Sie auf gute Kenntnisse in der Geologie von Nordrhein-Westfalen zurückgreifen
  • Ebenso konnten Sie bereits Erfahrungen in der Bearbeitung von Stellungnahmen zu Planverfahren in der Rolle als Träger öffentlicher Belange (TÖB) sammeln
  • Zudem besitzen Sie die Bereitschaft zur Mitarbeit in nationalen und internationalen Fachgremien
  • Sie verfügen über eine hohe soziale Kompetenz und gute Kommunikationsfähigkeiten für eine teamübergreifende interdisziplinäre Zusammenarbeit, verbunden mit Entscheidungs- und Durchsetzungsfähigkeit

Wünschenswert wäre:

  • Sie besitzen Erfahrung in der Anwendung von geotechnischen Berechnungsverfahren und Anwendung der gängigen Software
  • Sie konnten bereits Führungserfahrung im Bereich Team-, Projekt- oder Gruppenleitung erlangen
  • Sie können sich gut selbst organisieren; Sie lösen Probleme und komplexe Aufgabenstellungen analytisch und strukturiert
  • Sie sind bereit, sich in neue Themenfelder einzuarbeiten; dazu gehört insbesondere die Anwendung moderner Erkundungsmethoden
  • Sie verfügen über vertiefte Kenntnisse über die einschlägigen Regelwerke

Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle, vielseitige Tätigkeit in einem kreativen, interdisziplinär arbeitenden Team. Sie erhalten eine gute Einarbeitung in die umfangreichen Themenkomplexe und breit gefächerte Weiterbildungsmöglichkeiten.

Eine vollzeitnahe Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich, soweit dienstliche Erfordernisse nicht entgegenstehen. Ferner bieten wir Ihnen flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten. Das Auswahlverfahren wird im Rahmen eines Assessment-Centers durchgeführt.

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Ebenfalls ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und Gleichgestellter im Sinne des SGB IX. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Wenn Sie Interesse haben, bewerben Sie sich bitte bis zum 18.08.2024 online über das Bewerbungsportal des Landes NRW.

Bewerben Sie sich bitte ausschließlich über das Bewerbungsportal (per E-Mail oder Post übermittelte Unterlagen können leider nicht berücksichtigt werden). Nach dem Absenden Ihrer Bewerbung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung. Anschließend prüfen wir Ihre Unterlagen und geben Ihnen nach Ablauf der Bewerbungsfrist zeitnah eine Rückmeldung.

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an:
Frau Isa Baumgart, per Mail an isa.baumgart@gd.nrw.de oder telefonisch unter 02151 897-435

Für fachliche Fragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an:
Herrn Prof. Dr. Roland Strauß, per Mail an roland.strauss@gd.nrw.de oder telefonisch unter 02151 897-241

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Stellen beim Land NRW

Karriere.NRW

© Geologischer Dienst Nordrhein-Westfalen – Landesbetrieb –