NRW

Geologischer Dienst
Nordrhein-Westfalen
– Landesbetrieb –

Wir  |  Presse  |  Service  |  Externer Link: Sie verlassen die Internetseite des Geologischen Dienstes NRW und gelangen zur Facebook-Seite des GD NRW.
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz |  Suche Suche
Startseite > Boden > Daten & Karten >

Inhalt

Ausschnitt aus Bodenkarte 1 : 50 000 aus dem Raum Bielefeld

Kontakt

  • Dipl.-Ing. agr. Dr. Schrey
  • Fon: +49 2151 897-588
  • Dipl.-Ing. agr. Dr. Schulte-Kellinghaus
  • Fon: +49 2151 897-382
  • E-Mail: boden@gd.nrw.de

Daten & Karten

Die bodenkundlichen Daten und Karten des Geologischen Dienstes basieren überwiegend auf der bodenkundlichen Landesaufnahme in den Maßstäben 1 : 50 000 und 1 : 5 000. Dazu kommen Erkenntnisse aus Gutachten – zum Beispiel zu Friedhofsflächen. Unsere Labore analysieren chemische und physikalische Kenndaten des Bodens, die wir auswerten und in die Karten einfließen lassen.

Die parzellenscharfe Bodenkarte

Die Bodenkarte zur landwirtschaftlichen und forstlichen Standorterkundung im Maßstab 1 : 5 000 ist sehr detailliert und damit die ideale bodenkundliche Planungsgrundlage.

Umfangreiche bodenkundliche Auswertungen – beispielsweise zum Wasser- und Nährstoffhaushalt, zur Erosionsgefährdung, zur Schutzwürdigkeit – bilden die Grundlage für praxisorientierte Anwendungen.

Die Karte mit ihren Auswertungen können Sie kostenfrei mittels Web Map Service (WMS) in einem Kartenviewer oder in Ihrer eigenen GIS-Anwendung visualisieren.

Eine Übersicht der Verfahren zeigt, in welchen Bereichen des Landes großmaßstäbige Bodenkarten der forstlichen und landwirtschaftlichen Standorterkundung im Maßstab 1 : 5 000 vorliegen. Auch diese Übersicht ist kostenfrei als WMS und Datensatz verfügbar.

Die Bodenkarte für ganz Nordrhein-Westfalen

Landesweit liegt die Bodenkarte von Nordrhein-Westfalen 1 : 50 000 mit einer Vielzahl praxisorientierter Auswertungen vor. Die Karte mit ihren Auswertungen können Sie kostenfrei mittels Web Map Service (WMS) in einem Kartenviewer oder in Ihrer eigenen GIS-Anwendung visualisieren. Die Datensätze des Informationssystems stehen ebenfalls kostenfrei zum Download bereit.

Bodenkarten für den Wald der Zukunft

Der richtige Baum am richtigen Ort. Für die waldbauliche Planung ist es wichtig, die differenzierten Eigenschaften unserer Waldstandorte so gut wie möglich zu kennen, gerade mit Blick auf die Anpassungsfähigkeit der Wälder im Klimawandel. Dazu haben die Bodenexperten des GD NRW eine neue Forstliche Standortkarte für das Umweltministerium NRW entwickelt. Mit dieser Karte stellt der GD NRW erstmals flächendeckend Informationen über die Eigenschaften der Waldstandorte bereit. Forstleuten und Waldbesitzern des Landes wird damit ein wertvolles Hilfsmittel zur Waldbauplanung und Waldbewirtschaftung an die Hand gegeben.

Die Forstliche Standortkarte im Maßstab 1 : 50 000 (FSK 50) basiert auf der mittelmaßstäbigen Bodenkarte von Nordrhein-Westfalen 1 : 50 000. Diese zielt maßstabsbedingt auf forstliche Planungen in größeren Verwaltungseinheiten, wie etwa Regierungsbezirken, Regionalforstämtern oder Kommunen. Die großmaßstäbige Forstliche Standortkarte im Maßstab 1 : 5 000 (FSK 5) gibt parzellenscharf und detailliert Auskunft. Sie ist auf Grundlage der Bodenkarte zur forstlichen Standorterkundung im Maßstab 1 : 5 000 für alle bereits kartierten Waldflächen erarbeitet worden.

Die Karten kostenfrei über Onlinedienste im Browser visualisieren oder als Datensatz herunterladen:

Bodenkarten für die Landwirtschaft

Eine erfolgreiche und umweltschonende Landwirtschaft setzt richtige Kultur und Bewirtschaftung an jedem Standort voraus. Für die landwirtschaftliche Planung ist es wichtig, die Eigenschaften der Acker- und Grünlandstandorte so gut wie möglich zu kennen. Mit Blick auf den Klimawandel sind die Böden und ihre Bepflanzung vor den Auswirkungen extremer Wetterlagen wie Dürre oder Starkregen zu schützen. Dazu haben die Bodenexperten des GD NRW eine neue Standortkarte für landwirtschaftliche Nutzung entwickelt.

Die Karte zum Standortwasserhaushalt für landwirtschaftliche Nutzung 1 : 50 000 (LWSTO 50) zeigt die Standorteigenschaften für Acker und Grünland in Nordrhein-Westfalen in einem mittleren Maßstab. Dargestellt ist ein Gesamtwasserhaushalt auf Grundlage unterschiedlicher Durchwurzelungstiefe von einjährigen Ackerkulturen und Grünland. Es handelt sich um eine Auswertung der Bodenkarte von NRW 1 : 50 000 in Verbindung mit Klimadaten des Klimaatlas von Nordrhein-Westfalen (1981 bis 2010; LANUV NRW und DWD), Reliefdaten des Digitalen Geländemodells (DGM10, Geobasis NRW) sowie der Klassifizierung der Flächennutzung (ATKIS, Geobasis NRW). Alle aktuell landwirtschaftlich genutzten Acker- und Grünlandflächen werden bewertet. Für die beiden Nutzungsvarianten Acker und Grünland wurde zusätzlich die Karte der Dürreempfindlichkeit entwickelt.

Die Karten kostenfrei über Onlinedienste im Browser visualisieren oder als Datensatz herunterladen:

Weitere Bodenkarten

Weitere Karten und Daten zu den Böden in Nordrhein-Westfalen können Sie ebenfalls kostenfrei über Onlinedienste im Browser visualisieren oder als Datensätze herunterladen. Nach Kundenwunsch erstellte Datensätze oder gedruckte Karten sind kostenpflichtig.

© Geologischer Dienst Nordrhein-Westfalen – Landesbetrieb –