NRW

Geologischer Dienst
Nordrhein-Westfalen
– Landesbetrieb –

Wir  |  Presse  |  Service  |  Externer Link: Sie verlassen die Internetseite des Geologischen Dienstes NRW und gelangen zur Facebook-Seite des GD NRW.
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz
Startseite > Rohstoffe > Projekte >

Inhalt

Arbeit am PC für die Rohstoffkarte von NRW 1 : 50 000

Kontakt

  • Dipl.-Geol. Dr. Krahn
  • Fon: +49 2151 897-239
  • Dipl.-Geol. Schäfer
  • Fax: +49 2151 897-505
  • E-Mail: rohstoffe@gd.nrw.de

Projekt – Rohstoffkarte von NRW 1 : 50 000

Rohstoffgeologische Untersuchungen sind schon immer eine der Hauptaufgaben des GD NRW. Im Auftrag des Wirtschaftsministeriums NRW erfassten unsere Rohstoffgeologen seit 2004 speziell die Vorkommen nichtenergetischer Rohstoffe im Land. Diese rohstoffkundlichen Daten unterstützen die Regionalplanung bei der langfristigen Sicherung und der umweltschonenden Gewinnung von Rohstoffen.

Aus Rohdaten werden planungsrelevante Daten

Verbreitung und Mächtigkeit der Rohstoffe, Mächtigkeit der überlagernden Schichten (oftmals Abraum) und qualitätsmindernde Einlagerungen arbeitete das Projektteam aus Schichtenverzeichnissen und weiteren Archivunterlagen des GD NRW heraus. Diese unter rohstoffgeologischen Gesichtspunkten neu interpretierten Daten werden in einem Geoinformationssystem (GIS) digital vorgehalten und gepflegt. Eine Verschneidung dieser Informationen mit anderen planungsrelevanten Daten wie zum Beispiel den Grenzen von Wasserschutzgebieten ist somit möglich.

In Teil I des Projektes wurden die Daten zu den Lockergesteinen Kies, Sand und Ton erhoben und ausgewertet. Die analoge Rohstoffkarte ist über den Geoshop erhältlich unter: Rohstoffkarte von NRW 1 : 50 000

In Teil II des Projektes wurden Daten zu den Festgesteinsrohstoffen wie Kalkstein, Sandstein und Tonstein ausgewertet. Das Projekt wurde Ende 2014 planmäßig abgeschlossen, sodass die GIS-Daten bereits in der Landes- und Regionalplanung genutzt werden. Geplant sind nun eine Printversion der Rohstoffkarte „Festgesteine“ und ein Internetportal „Rohstoffe in NRW“.

 

© Geologischer Dienst Nordrhein-Westfalen – Landesbetrieb –