NRW

Geologischer Dienst
Nordrhein-Westfalen
– Landesbetrieb –

Wir  |  Presse  |  Service  |  Externer Link: Sie verlassen die Internetseite des Geologischen Dienstes NRW und gelangen zur Facebook-Seite des GD NRW.
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz |  Suche Suche
Startseite > Presse > 08.09.2022: Auf Entdeckungstour in NRW: Der Tag des Geotops am 18. September 2022 in Gemünd, Nationalpark Eifel >

Inhalt

Presse-Info, 08.09.2022

Auf Entdeckungstour in NRW: Der Tag des Geotops am 18. September 2022 in Gemünd, Nationalpark Eifel

In Nordrhein-Westfalen gibt es am Tag des Geotops, Sonntag, den 18. September 2022, für kleine und große Forscherinnen und Forscher eine Menge zu entdecken. 500 Millionen Jahre Erdgeschichte können erkundet werden. Zum Beispiel in Gemünd im Nationalpark Eifel. Tief im Südwesten von Nordrhein-Westfalen können Sie erleben, wie sich die Natur auf großer Fläche ohne menschlichen Einfluss in den nächsten Jahrzehnten entwickeln wird. Auf rund 110 km2 (ca. 15 000 Fußballfelder) wurde 2004 der erste Nationalpark in NRW ausgewiesen. Vom atlantischen Klima beeinflusste Buchenwälder auf nährstoffarmen Böden genießen hier besonderen Schutz.

Watt im Wald und Falten im Kugelhagel – Wanderung mit Nationalpark-Ranger und Geologie-Experten am Urftsee

Entdecken Sie mit uns die werdende Waldwildnis und die Spuren eines Meeres, das sich hier vor rund 400 Mio. Jahren erstreckte. Die Felsen aus dem Erdzeitalter des Unterdevons begleiten uns bei dieser Wanderung. Vor 400 Mio. Jahren waren diese Gesteine sandige und tonige Ablagerungen eines flachen, warmen Meeres. Sie wurden in viele Kilometer Tiefe versenkt, zu Festgesteinen umgewandelt und später gefaltet. Heute liegen sie durch Hebungsprozesse wieder an der Erdoberfläche. Versteinerte Wellenrippeln zeigen immer noch den Wattcharakter dieser Ablagerungen.

Höhepunkt der Wanderung ist die Felswand gegenüber dem Gebäudekomplex Vogelsang, die durch Artillerieübungen belgischer Soldaten freipräpariert wurde. Spektakuläre Falten im Gestein machen die Dynamik einer alten Gebirgsbildung deutlich. Der Rückweg erfolgt über die Victor-Neels-Brücke zur Burg Vogelsang.

Programm

Treffpunkt: Parkplatz an der Jugendherberge Gemünd, Im Wingertchen 9, 53937 Schleiden

Zeit: 11:00 Uhr

Dauer: ca. 5 Stunden

Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Die etwa 8 km lange Wanderstrecke ist für Kinderwagen geeignet. Sie verläuft entlang des malerischen Urftsees und führt an spektakulären Felsen vorbei, die einen hervorragenden Einblick in die Geologie des Nationalparks Eifel geben.

Die Rückfahrt kann von der IP Vogelsang mit dem Nationalpark-Shuttle SB 82 nach Gemünd erfolgen. Die Fahrtkosten sind von den teilnehmenden Gästen selbst zu tragen. Wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und Rucksackverpflegung werden empfohlen. Am Ausgangspunkt und am Endpunkt sind Einkehrmöglichkeiten gegeben.

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Für Schäden wird keine Haftung übernommen.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unter info@nationalpark-eifel.de oder Tel. 02444 95100 erforderlich.

Was bietet Ihre Region am Tag des Geotops? Ausführliche Informationen zu allen Aktionen in Nordrhein-Westfalen: Service > Veranstaltungen

 

Wir über uns

Der Geologische Dienst NRW ist die geowissenschaftliche Einrichtung des Landes NRW. Wir erforschen den Untergrund und die Böden in NRW, sammeln alle Geo-Daten und stellen diese in Onlinediensten und Datenportalen frei zur Verfügung. Wir bewerten die Geo-Risiken, überwachen die Erdbebenaktivität und betreiben das Erdbebenalarmsystem NRW. Unsere Daten zum tieferen geologischen Untergrund liefern die Grundlage für die Nutzung von klimafreundlicher Erdwärme und für die Herausforderungen der Nachbergbauzeit. Wir erkunden die wertvollen Rohstoffe von NRW und monitoren ihre Gewinnung, für eine nachhaltige und sichere Versorgung. NRW ist reich an Grundwasser, Heilquellen und Mineralwässern. Erschließung und Schutz des kostbaren Wassers gehen nicht ohne unser Know-how und unsere Daten. Wir beraten und liefern Geo-Daten zum Untergrund: für Gebäude, Straßen, Brücken, Staudämme, Tunnel, Bahngleise und Deponien. Wir unterstützen die Sicherung und Erschließung von herausragenden geowissenschaftlichen Objekten wie Höhlen, Felsen und besonderen Landschaftsformen. Land- und Forstwirtschaft vertrauen auf unsere Bodenkarten, auch für eine klimaangepasste Flächenbewirtschaftung. Geo-Daten sind unverzichtbar – für ein sicheres und lebenswertes NRW!

 

 

PDF-Download ca. 2,5 MB

Poster: Tag des Geotops

 

Kontakt

  • Pressestelle
  • Dr. Bettina Dölling
  • Fon: +49 2151 897-598
  • E-Mail: info@gd.nrw.de

Kontakt

© Geologischer Dienst Nordrhein-Westfalen – Landesbetrieb –