NRW

Geologischer Dienst
Nordrhein-Westfalen
– Landesbetrieb –

Wir  |  Presse  |  Service  |  Externer Link: Sie verlassen die Internetseite des Geologischen Dienstes NRW und gelangen zur Facebook-Seite des GD NRW.
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz |  Suche Suche
Startseite > Produkte > Analytik – Boden, Gestein, Fossilien > Chemie und Physik >

Inhalt

Behälter mit chemischen Flüssigkeiten zur Ermittlung der Kationenaustauschkapazität von Böden

Kontakt

  • Dipl.-Ing. Böhmer
  • Fon: +49 2151 897-305
  • Dipl.-Ing.'in Matula
  • Fon: +49 2151 897-294
  • E-Mail: geolabor@gd.nrw.de

Chemie und Physik

Der GD NRW verfügt über moderne und leistungsfähige Labore zur Boden- und Gesteinsanalytik. Der Schwerpunkt liegt auf der Ermittlung der anorganischen Bestandteile sowie physikalischer Kenndaten. Zweck der Untersuchungen sind kartierbegleitende und/oder projektbezogene Analysen sowie die Klärung spezieller geowissenschaftlicher Fragestellungen.

Aufgrund hoher Auslastung ist derzeit die Annahme von Aufträgen nicht möglich.

In der chemischen Analytik sind unsere Kernarbeitsgebiete:

  • Elementaranalyse (C, H, N) und Carbonatbestimmung
  • Kationenaustauschkapazität von Böden
  • Bestimmung der Haupt- und Nebenbestandteile sowie Spuren in festen Proben
  • Bestimmung der Kationen und Anionen sowie Spurenelemente in Wässern
  • Bestimmung der Mineralgehalte mit Röntgendiffraktometrie

Modern und kompetent: unsere Analytik

Wir führen die Analysen kompetent und mit einer modernen instrumentellen Ausstattung durch. Neben Elementanalysatoren setzen wir verschiedene Spektrometer und Chromatographiesysteme ein. In Verbindung mit Aufschlussmethoden, wie beispielsweise Königswasser-, HF/HNO3- oder Schmelzaufschluss, lassen sich zahlreiche analytische Fragestellungen abdecken.

Kohlenstoffanalyse von Flüssigkeiten und Feststoffen

In der physikalischen Analytik sind unsere Kernarbeitsgebiete:

  • Korngrößenanalyse (kombinierte Sieb- und Schlämmanalyse)
  • Messung von Wärme- und Temperaturleitfähigkeit
  • Bestimmung von Rein- und Rohdichte

In der Korngrößenanalytik kommt ein automatisiertes Verfahren der klassischen Köhn-Analyse zum Einsatz, das gute Reproduzierbarkeiten bei hohem Probendurchsatz garantiert. Die Messung der Wärme- und Temperaturleitfähigkeiten erfolgt berührungslos durch Scannen mittels Infrarotsensoren. Ergänzend dazu messen wir Rein- und Rohdichten zur Berechnung von Porositäten geologischer Materialien.

Zur Qualitätssicherung aller angewandten Analyseverfahren nehmen wir regelmäßig an nationalen und internationalen Ringversuchen (ISE, FSCC, GAFA) teil. Das Labor ist primär für die Aufgaben des GD NRW ausgerichtet. Alle Leistungen bieten wir aber auch für externe Kunden an. In den letzten Jahren haben wir für zahlreiche Behörden, Industrieunternehmen und Privatkunden Analysen durchgeführt.

© Geologischer Dienst Nordrhein-Westfalen – Landesbetrieb –