NRW

Geologischer Dienst
Nordrhein-Westfalen
– Landesbetrieb –

Wir  |  Presse  |  Service  |  Externer Link: Sie verlassen die Internetseite des Geologischen Dienstes NRW und gelangen zur Facebook-Seite des GD NRW.
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz
Startseite > Geogefahren > Radon – Bodenluftmessungen in NRW >

Inhalt

Messeinrichtung für Radon in der Bodenluft auf einem Acker

Kontakt

  • Dipl.-Geol. Dr. Krahn
  • Fon: +49 2151 897-239
  • Dipl.-Geol.'in Weltermann
  • Fon: +49 2151 897-443
  • E-Mail: poststelle@gd.nrw.de

Radon-Bodenluftmessungen in NRW

Mit der Messung von Radon in der Bodenluft an weiteren 400 Stellen in Nordrhein-Westfalen wird das erfolgreiche Messprogramm in den Jahren 2021 und 2022 fortgesetzt. Der GD NRW plant und führt auch dieses Messprogramm im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales Nordrhein-Westfalen (MAGS NRW) durch.

Karte zeigt Messpunkte der Aktivitätskonzentration von Radon in der Bodenluft.

Ziel des Messprogrammes 2019/2020 war es, eine aussagekräftige Datenbasis für die mögliche Ausweisung von Radon-Vorsorgegebieten in Nordrhein-Westfalen gemäß § 121 Strahlenschutzgesetz zu schaffen. Nach derzeitigem Kenntnisstand besteht in Nordrhein-Westfalen keine Notwendigkeit, Radon-Vorsorgegebiete auszuweisen.

Mit den Radon-Bodenluftmessungen in den Jahren 2021/2022 wird das Messstellennetz in Nordrhein-Westfalen erheblich verdichtet. Damit wird eine noch bessere Datenbasis geschaffen, um eine mögliche Gefährdung der Bevölkerung durch Radon sicher beurteilen zu können.

Was ist Radon?

Radon ist ein radioaktives Edelgas. Es entsteht auf natürliche Weise im Untergrund beim Zerfall von natürlich vorkommenden radioaktiven Stoffen. Von dort gelangt es in die Umgebungsluft. Sammelt sich das Gas in Räumen an, kann das zu einem Gesundheitsrisiko werden.

Grafik zeigt Wege des Radons über Risse, Fugen und Rohre ins Gebäude.

Wege des Radons ins Gebäude

Um die Bevölkerung umfassend über das Thema Radon aufzuklären, wurde die Zentrale Radonstelle des Landes Nordrhein-Westfalen eingerichtet. Sie informiert ausführlich auf ihrer Internetseite: Zentrale Radonstelle NRW

© Geologischer Dienst Nordrhein-Westfalen – Landesbetrieb –